Navigation

Direkt zum Seiteninhalt

Deutsch-französischer

Seitentitelbild3

Club Radolfzell e.V.

Mitgliederversammlung am 6.4.2016

Rückblick
Das Jumelagefest zum 40. Geburtstag der Städtepartnerschaft wurde für alle Teilnehmer des Deutsch-Französischen Clubs zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Radolfzeller wurden mit einem großartigen Programm und herzlichen Gesten der Freundschaft von den provenzalischen Gastgebern überrascht.

Die Veranstaltungen des DFC bestanden aus regelmäßigen Terminen und einer Vielfalt an attraktiven Programmpunkten. Insbesondere das wöchentliche Boule-Spiel unter der Regie des Vizepräsidenten Ekki Baur habe sich zu einem sportlichen und gesellschaftlichen Kern des Clublebens entwickelt. Meist treffen sich auf dem Böhringer Boulodrome etwa 30 bis zu 50 Mitglieder, um diesen südfranzösischen Nationalsport zu pflegen. Viel Spaß hatten die Teilnehmer bei einem gemeinsamen Turnier mit der Narrengarde der Narrizella Ratoldi, das Schriftführerin Inge Uhl vermittelt hatte. Gut angenommen werden auch die monatlichen Stammtische sowie der "Table Ronde", an dem nur französisch gesprochen wird, der Ideenkreis und das Chanson-Singen. Die Sängerinnen und Sänger waren im vergangenen Jahr sogar von MdB Andreas Jung zu einer Berlin-Reise mit Besuch des Bundestags eingeladen worden.

Ausblick
Einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten des Clubs gab Schatzmeisterin Inge Burkart, die zuvor einen positiven Kassenbericht vorgelegt hatte. Die Mitgliedsbeiträge sind seit vielen Jahren extrem niedrig gehalten. Trotzdem sei keine Erhöhung vorgesehen. Umso mehr überrascht das vielfältige Veranstaltungsprogramm. Am Samstag, 7. Mai, ist eine Blütenfahrt mit dem Apfelzügle nach Hof-Neuhaus, am Samstag, 28. Mai der Besuch der Drehorgelwerkstatt Raffin in Überlingen. Am 11. Juni wird man wieder am Internationalen Tag teilnehmen und am Donnerstag, 23. Juni die Picassso-Ausstellung in Lindau besuchen. Eine sehenswerte Ausstellung plant der Club am 13. Juli in der Sparkasse, bei der auch eigene Kunstwerde von Mitgliedern gezeigt werden. Den französischen Nationalfeiertag will der DFC am 14. Juli im Vereinsheim und im Gelände des Kanuclubs würdig feiern. Am 30. Juli ist ein gemeinsames Bouleturnier mit dem befreundeten Club Mühlhausen (bei Engen) geplant. Ein Höhepunkt im Jahresprogramm wird eine Mehrtagesreise ins Elsass vom 8. bis 12. Oktober 2016 sein.
Nähere Informationen und Anmeldungen bei Roland Messmer (Telefon 07732/52222).

Ehrungen im Deutsch-Französischen Club

Wer vor über 40 Jahren dem Deutsch-Französischen Club beigetreten ist, hatte früh erkannt, dass die deutsch-französische Freundschaft ein entscheidender Beitrag zu einem friedvollen und geeinten Europa werden kann. Mit viel Idealismus knüpfte man anfänglich Kontakte zu Angehörigen der damaligen französischen Garnison in der Kaserne Vauban und später zu Freunden in der provenzalischen Partnerstadt Istres.

In der Generalversammlung würdigte Präsident Rainer Denfeld die großen Verdienste von Gertrud und Lothar Große, Günther Schmidtke, Helmut Bayer, Anne Gut, Renate Maier sowie Karin und Gerhard Auer. Ihnen wurde die Goldene Ehrennadel des Clubs verliehen.

40 Jahre
40 Jahre beim Club
Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Hilde und Werner Ruhnau, Angelika Märtz sowie Evelinde und Dieter Zimmermann die Ehrennadel in Silber.

25 Jahre
25 Jahre beim Club